/ TechnologieAnwendungsfallÜberwachung TunnelbeleuchtungBaumodell

Teil 2: Basis und Tunnel des Baumodells

In diesem Teil wollen wir euch an der Entstehung des Baumodells teilhaben lassen. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, ein solches Vorführmodell zu basteln?

Das Baumodell hat die Maße 80cm x 80cm. Basis ist eine Holzplatte, auf der alles angebracht ist. An den Rändern der Platte wird ein Absatz gefräst, auf dem später eine Plexiglasabdeckung sitzen wird. Der Absatz verhindert eine Verschiebung der Abdeckung.
Außerdem verfügt das Baumodell über einen Monitor. Dieser ist mittels Vesa-Mount an einem Brett befestigt. Das Brett selbst ist an der Grundplatte verschraubt. Damit der Monitor demontierbar bleibt, ist er mit Hilfe von M6 Einschraubmuttern am Brett befestigt. Die Montage der Einschraubmuttern ist nicht einfach und es empfiehlt sich geeignetes Werkzeug zu benutzen. Eine Ständerbohrmaschine kann in diesem Fall hilfreich sein. Hat man ein solche nicht zur Hand, dann muss präzise geschraubt werden. Damit steht die Basis des Baumodells.

resized020resized019

Im nächsten Schritt wird der Tunnel gefertigt. Dieser besteht in seinem Grundgerüst aus ausgeschnittenen Tunneldurchgängen aus Karton. Diese sind mit Holzspießen und Heißkleber in Kurvenform miteinander verbunden.
Aus GFK wird dann die grobe Form des Tunnels laminiert. Damit im nächsten Schritt nicht so viel gespachtelt werden muss, ist es sinnvoll im Grundgerüst des Tunnels mehr ausgeschnittene Tunneldurchgänge einzusetzen. Der Tunnel wird nun gespachtelt, dann abgeschliffen, wieder gespachtelt und wieder abgeschliffen. Diese Schritte wiederholen sich bis ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt ist. Übriggebliebene grobe Konturen stören nicht, sie machen den Tunnel am Ende realistischer. An verschiedenen Stellen werden nun Bohrungen für die LEDs vorgenommen. Für eine realistischere Optik wird der Tunnel mit Knitterfolie überzogen. Das Zerknittern der Folie und das anschließende Anbringen dieser erzeugt eine naturgetreue Oberflächenstruktur.

resized014resized016resized017

An der Unterseite des Tunnels werden Metallstifte angebracht, die der Arretierung zur Basis dienen. Damit hat der Tunnel einen vorgegebenen Standort auf der Grundplatte und er bleibt demontierbar. Dies ist wichtig, damit beispielsweise die Gleise gewartet werden können. An beiden Seiten des Tunnels werden die Enden angeklebt.

resized018

Folgend, im letzten Teil 3, zeigen wir euch die Elektronik, die in diesem Baumodell steckt.

    Christian Seyda

    Christian Seyda

    Software engineer working on mass data backend challenges. He studied computer sciences with focus on data mining and care to implement applications to support healthy living.

    Read More
    Benjamin Seyda

    Benjamin Seyda

    Technologist and a passionate handicraft enthusiast who also loves to ride a motorcycle and to dive into the world of RPGs and anime.

    Read More